Bier

Die Kooperation mit dem Stuttgarter Duo „Das Bierzimmer“ ermöglichte die Entstehung unseres Bieres „Scheiden*Pils – Das Bier“ – und ist natürlich ein Pils.

Das Bierzimmer“ verkörpert eine Brauerei und einen offenen Raum der Begegnung, der von Angie und Hannes gegründet wurde. Mit Ursprüngen in Frankreich und einer gemeinsamen Leidenschaft für Bier, haben sie „Das Bierzimmer“ ins Leben gerufen. Angie, inspiriert von seiner Neugier auf die Braukunst, und Hannes, seit 2017 im Bierbrauen vertieft, haben sie einen Ort des Austauschs, Teilens, der Kultur und Liebe konzipiert. Ihre Philosophie betont die Schaffung von Bieren, die sorgfältig und liebevoll hergestellt werden. Sie sehen „Das Bierzimmer“ als Möglichkeit, durch ihre Leidenschaft für Bier etwas Positives in der Gesellschaft zu bewirken. Der Raum soll kulturelle Veranstaltungen, Workshops und Brauereibesichtigungen mit Verkostungen beherbergen.

Kombucha

Durch die Zusammenarbeit mit „Bouche“ ist die alkoholfreie Version des „Scheiden*Pils – Kombucha“ entstanden, die in zwei Geschmacksrichtungen erhältlich ist: Lemondrop und der koffeinhaltige Cascara.

„Bouche“ haben im Jahr 2019 ihre eigene Brauerei in Berlin-Marzahn gegründet. Vom Aufbau ihrer eigenen Starterkultur bis zum ersten Schluck wird die gesamte Produktion in Eigenregie durchgeführt. Die Crew zeichnet sich besonders durch ihre kontinuierliche Suche nach neuen Aromen aus, was sich in ihrer vielfältigen Palette von Geschmacksrichtungen und weinähnlichen Alternativen widerspiegelt.

Erfahre mehr zu beiden Braustätten im Wissensspeicher!

Programm

Finde Safer Spaces in Bars, Kneipen und Spätis verteilt über Berlin und Potsdam!

Discover Safer Spaces in bars, pubs and Spätis across Berlin and Potsdam!

Cheers to Change!

*English below
Kostenfreie Veranstaltung für Alle, die sich nach Wissen und Veränderung in der Trinkkultur sehnen, wie wir sie bisher kennen und sich Orte des Nachtlebens neu aneignen möchten!
Lasst uns mit Expertinnen an Diskussionsstammtischen zusammenkommen, um gemeinsam zu lernen, zu diskutieren und zu reflektieren. Unser Ziel ist es, eine sicherere, inklusivere und solidarischere Trinkkultur zu schaffen.

In Thementischen sollen neue Gedankenanstöße geschaffen werden und in Forderungen an unser Nachtleben gemeinsam formuliert werden. Dazu wird ein Getränk präsentiert, was nicht nur in diesem Kontext zu neuen Diskussionen und Anregungen führen soll. Mit einem gemütlichen Schluck einer solidarischen Trinkkultur endet der Abend wo er angefangen hat gemütlich in einem Späti.

Programm:

17:00 Beginn – Vorstellung des Getränks „Scheiden*Pils“

18:00 „Stammtische“ mit Input zu:

Safer Use mit Chillout e.V.

Awareness Arbeit im Nachtleben mit dem SchwuZ

Zwischen DJ – Pult und Tresen, einvernehmlich flirten und feiern mit Konsens & Pommes

20:00 DJ vega.vimusic


Was hat es mit dem „Pils“ auf sich?
Wir präsentieren zwei Sondereditionen:
Das ScheidenPils-Bier und -Kombucha. Wie unsere Expert*innen teilen sie Wissen über die Trinkkultur und geben Anstöße für Diskussionen. Sie dienen als Informationsträger und sind wie wir, ein bestehender Bestandteil dieser Kultur. Die Getränke werden auf Spendenbasis abgegeben. Provokation und Forderungen statt Tatenlosigkeit. Schließt Euch an für eine Trinkkultur für Alle!

Mehr Infos auch hier.


*Disclaimer: Der Begriff „Scheide“ bezieht sich nicht auf das Genital einer Person, sondern auf eine feministische Umdeutung und Aneignung, eines häufig verwendeten diskriminierenden Wortes. Der Name erinnert an die Scheide vom Schwert. Vulven sind weder Gegenstücke noch Accessoires. Hiervon distanzieren wir uns klar.

//

Free event for all those who long for knowledge and change in the drinking culture as we know it and want to reappropriate places of nightlife!
Let’s get together with experts at discussion tables to learn, discuss and reflect together. Our aim is to create a safer, more inclusive and more supportive drinking culture.

New food for thought is to be created in themed tables and jointly formulated in demands on our nightlife. A drink will be presented to go with it, which should lead to new discussions and suggestions, and not just in this context. The evening ends where it began in a cozy Späti with a leisurely sip of a solidary drinking culture.

Program:

17:00 Start – Presentation of the drink “Scheiden*Pils”

18:00 “Stammtische” with input to the topics:

Safer Use with Chillout e.V.

Awareness in nightlife with the team of SchwuZ

Between the DJ booth and the bar, consensual flirting and partying with Konsens & Pommes

20:00 DJ vega.vimusic


What is the “Pils” all about?
We present two special editions:
The ScheidenPils-Beer and -Kombucha. Like our experts, they share knowledge about drinking culture and provide impetus for discussions. They serve as information carriers and, like us, are an existing part of this culture. Drinks are provided on a donation basis. Provocation and demands instead of inaction. Join us for a drinking culture for all!

More information here.


*Disclaimer: The term “vagina” does not refer to a person’s genitalia, but to a feminist reinterpretation and appropriation of a frequently used discriminatory word. The name is reminiscent of the scabbard of a sword. Vulvas are neither counterparts nor accessories. We clearly distance ourselves from this.

BINGO UND KONSENS

Liebe Potsdamer*innen, Berliner*innen, Studierende der FHP und nicht-Studierende,

Wir freuen uns, Euch zu unserem besonderen Event „BINGO UND KONSENS“ einzuladen! Gemeinsam mit 180* präsentieren wir Euch einen Abend voller Diskussionen, BINGO, dem Release des 180*-Magazins und einem kühlen Scheiden*Pils 🗞️

🔴 Wann? 23.04.2024 , 18:00 Uhr 
🔴 Wo? 📍 Casino der FH;P
💥 Gewinn? 3x Scheiden*Pils-Bier, 1x 180*-Magazin und Knowledge ✨

180* ist ein queer-feministisches und intersektionales Skate-Magazin, das von und für FLINTA* (Frauen, Lesben, inter, nicht-binäre, trans* und agender Personen) Individuen kreiert wurde.
„Mit ‚180* – flinta* skate magazin’verfolgen wir einen intersektionalen und queer-feministischen Ansatz, der alle Personen berücksichtigt, die patriarchaler Diskriminierung aufgrund ihrer Geschlechtsidentität ausgesetzt sind. Das Magazin wird kostenlos und im Printformat erhältlich sein, um eine barrierefreie Zugänglichkeit für alle zu gewährleisten.“

Scheiden*Pils setzt sich für Geschlechtergerechtigkeit und Sicherheit in sozialen Trinkumgebungen ein. „Unser Ziel ist es, eine Trinkkultur zu fördern, die auf solidarischer Verantwortung und Bewusstsein basiert, wobei queer-feministische Perspektiven berücksichtigt werden. Entdeckt mit uns Themen wie Feminismus, sichere Räume und das Nachtleben – und stoßt mit uns auf wichtige Gespräche und bewussten Genuss an!“

Wir freuen uns auf einen bereichernden Abend mit Euch!
Euer Team von 180* und Scheiden*Pils💥

//

Dear lovely people of Potsdam, Berliners, students of FHP, and non-students,

We are excited to invite you to our special event „BINGO AND CONSENSUS“! Together with the 180*, we present an evening full of discussions, BINGO, the release of the 180*-magazine, and a cool Scheiden*Pils 🗞️

🔴 When? April 23, 2024, 6:00 PM
🔴 Where? 📍 FH;P Casino
💥Prizes? 3x Scheiden*Pils beers, 1x 180*-magazine and knowledge ✨

180* is a queer-feminist and intersectional skate magazine created by and for FLINTA* (Women, Lesbians, Inter, Non-binary, Trans*, and Agender individuals).
„With ‚180* – flinta* skate magazine,‘ we pursue an intersectional and queer-feminist approach that considers all individuals subjected to patriarchal discrimination due to their gender identity. The magazine will be available for free in print format to ensure barrier-free access for all.“

Scheiden*Pils advocates for gender equality and safety in social drinking environments.
„Our goal is to promote a drinking culture based on solidarity and awareness, taking into account queer-feminist perspectives. Discover topics like feminism, safe spaces, and nightlife with us – and join us for meaningful conversations and conscious enjoyment!“

We look forward to an enriching evening with you!
Your team from 180* and Scheiden*Pils💥

Finde Safer Spaces in Bars, Kneipen und Spätis verteilt über Berlin und Potsdam!

Karte

Attached you find a variety of spätis, bars und clusbs all over Berlin and Potsdam.

About Blank – Club & Veranstaltungsort

Technoclub and cultural space in berlin | autonomendisco für hedonistisch-insurrektionalistische dialektik. Öffnungszeiten: VeranstaltungsabhängigKontakt: lost@aboutblank.li mehr...

Ort: Markgrafendamm 24c, 10245 Berlin-Friedrichshain
S-Bahn: Ostbahnhof

Google Maps >

B-Lage – Bar

*English below“Kiez, Kneipe, ’n Kicker und was noch?”Die B-Lage in Berlin-Neukölln ist eine Kneipe/ Veranstaltungsort, der eine offene und vielfältige Atmosphäre bietet. Bekannt für seine unkonventionellen Veranstaltungen und Konzerte, zieht die B-Lage ein breites Publikum an. Mit einem Fokus auf alternative Kultur und Gemeinschaftsgeist, bietet die B-Lage Raum für unterschiedliche Events, darunter auch regelmäßige FLINTA*-Abende mehr...

Mareschstraße 1, 12055 Berlin-Neukölln
S-Bahn: Sonnenallee

Google Maps >

Café Cralle – Bar

*English belowDas Café Cralle wird seit 1977 von einem feministischen Kollektiv betrieben. Hier treffen sich Menschen zum Austausch, Vernetzen und geselligen Beisammensein. Das Cralle bietet Raum für Diskussionen, ideenschmieden, lesen, und diverse Treffpunkte – von queeren Gruppen bis zu politischen Initiativen. Neben Zeitungen, Zeitschriften und Internetzugang, werden regelmäßig Ausstellungen, Filmvorführungen, Vorträge und Lesungen organisiert. Ein mehr...

Ort: Hochstädter Straße 10A, 13347 Berlin-Wedding
U-Bahn: Nauener Platz/Leopoldstraße

Google Maps >

Festsaal Kreuzberg – Kulturraum & Bühne

*English below Der Festsaalkreuzberg ist ein Kulturraum und eine Bühne. Ein Ort für Theater, Konzerte, Diskussionen und vielfältige Kulturveranstaltungen. Öffnungszeiten: VeranstaltungsabhängigWebseite: https://festsaal-kreuzberg.de/enKontakt: info@festsaal-kreuzberg.de  Soziale Medien: Facebook: @festsaalkreuzberg | Insta: @festsaalkreuzberg // Festsaal Kreuzberg is a cultural space and stage, hosting theater, concerts, discussions, and diverse cultural events. Opening Hours: Depends on the eventWebsite: https://festsaal-kreuzberg.de/enContact: info@festsaal-kreuzberg.deSocial Media: Facebook: @festsaalkreuzberg | Insta: @festsaalkreuzberg mehr...

Skalitzer Str. 130, 10999 Berlin-Kreuzberg.

Google Maps >

K-Fetisch – Café & Bar

*English belowDas K-Fetisch ist ein Café/Bar, in dem man eine gemütliche und entspannte Atmosphäre mit Büchern, Zeitschriften, Zines und vielen Spielen genießen kannst. Öffnungszeiten: offen von 10:00 Uhr – 00:00 Uhr (Sonntag von 11:00 Uhr – 23:00 Uhr)geschlossen am Dienstag!Webseite: http://www.k-fetisch.net/Kontakt: info@k-fetisch.netSozialmedien: Facebook: @k-fetisch | Insta: @k_fetisch Veranstaltung: „FLINTA-BAR“ Zeit: Am vierten Donnerstag im Monat, mehr...

Ort: Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin-Neukölln
U-Bahn: Karl-Marx-Str.

Google Maps >

Kastanienkeller – Kulturstätte & Kneipe

*English below Der Kastanienkeller ist ein Früher besetztes Gelände, jetzt legalisiert das jetzt als Kulturstätte und Kneipe gilt. Öffnungszeiten: VeranstaltungsabhängigWebsite: https://radar.squat.net/de/berlin/kastanienkellerKontakt: kastanienallee85@aol.comSozialmedien: Facebook: @Kastanienkeller // The Kastanienkeller is a formerly occupied site, now legalized, which is now a cultural venue and pub. Opening hours: Depending on the eventWebsite: https://radar.squat.net/de/berlin/kastanienkellerContact: kastanienallee85@aol.comSocial media: Facebook: @Kastanienkeller mehr...

Kastanienallee 85, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg
U-Bahn: Eberswalder Str.

Google Maps >

Lido Berlin – Konzertsaal & Club

*English below Das LIDO, Kreuzbergs Wohnzimmer für Rock, Indie, Elektro und Pop, hat eine reiche Geschichte. Ursprünglich als Kino in den 1950er und -60er Jahren bekannt, prägte es in den 70ern die Rock’n’Roll-Szene. In den 80ern diente es der Berliner Schaubühne als Proberaum, bevor es vor einigen Jahren revitalisiert wurde. Seit der Wiedereröffnung im Mai mehr...

Cuvrystraße 7, 10997 Berlin-Kreuzberg

Google Maps >

Möbel Olfe – Bar

*English below Möbel Olfe in Berlin-Kreuzberg ist ein lässiger Ort mit einer entspannter Atmosphäre. Besonders Dienstage sind sind zu empfehlen, da hier regelmäßig der FLINTA*-Abend (Frauen, Lesben, Inter, Non-Binary, Trans- und Agender) stattfindet. Es geht darum zwanglos zu plaudern, sich auszutauschen und zu vernetzen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag ab 18:00 UhrWebsite: https://www.moebel-olfe.deKontakt: info@moebel-olfe.de Veranstaltung: “ mehr...

Reichenberger Straße 177, 10999 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn: Kottbusser Tor

Google Maps >

Morgenrot – Kneipe & Veranstaltungsraum

*English belowDas Morgenrot ist eine Kneipe und ein Veranstaltungsraum. Hier findest du eine lockere Atmosphäre für gesellige Abende und verschiedene Events. Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 15:00Uhr – 01:00 UhrFreitag 11:00 Uhr – 02:00UHrSamstag 11:00 Uhr – 02:00 Uhr, mit Frühstücksteller ab 11 UhrSonntag 11:00 Uhr – 23:00 Uhr, mit Frühstücksteller ab 11 UhrMontag, geschlossen* ggf. mehr...

Kastanienallee 85, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg
U-Bahn: Eberswalder Str.

Olga – Bar

*English below Das ehrenamtliche Kneipenkollektiv betreibt die Olga seit 2004 und positioniert sie als einen der letzten alternativen Treffpunkte in der Potsdamer Innenstadt. Die Ein-Raum-Kneipe verfolgt einen nichtkommerziellen linken Ansatz und bietet Raum für jene, die sich die üblichen Preise in der Stadt nicht leisten können. Die Kneipe hat klare Spielregeln für respektvolles zwischenmenschliches Miteinander. mehr...

Charlottenstraße 28, 14467 Potsdam

Google Maps >

SchwuZ – Club & Bar

*English belowDas SchwuZ wurde 1977 gegründet und ist Deutschlands ältester Queer Club, sowie größte Kulturinstitution im queeren Bereich. Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 19:00 Uhr – 01h00 UhrFreitag von 19:00 Uhr – 7:00UhrSamstag von 19:00 Uhr bis 8:00 UhrWebsite: https://www.schwuz.de/all-events/category/bar/Kontakt: pr@schwuz.deSozialmedien: Facebook: @schwuzqueerclub | Insta: @schwuz Veranstaltung: „Dykes gone wild!“ Pepsi Boston Bar im SchwuZZeit: mehr...

Rollbergstraße 26, 12053 Berlin-Neukölln
U-Bahn: Boddinstraße/Karl-Marx-Straße

Google Maps >

Silver Future – Bar

*English belowDas Silverfuture beschreibt sich als „ein Treffpunkt für Kings, Queens und Criminal Queers und ihre Freund*innen aus Berlin und der ganzen Welt.” (https://www.silverfuture.net) Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: 17:00 Uhr – 02:00 UhrFreitag, Samstag: 17:00 Uhr – 03:00 UhrSonntag geschlossen!Website: https://www.silverfuture.netKontakt: kontakt@silverfuture.net Veranstaltung: „Love is in the air“Zeit: Jeden dritten Mittwoch im Monat, ab mehr...

Ort: Weserstraße 206, 12047 Berlin-Neukölln
U-Bahn: Hermannplatz

Google Maps >

Sonntags-Club – Café

*English belowDer Sonntags-Club, ein LGBTIQA+ Verein, strebt an, dass Menschen mit vielfältigen Bedürfnissen und Lebenssituationen sich hier wohlfühlen. Etwa 20 verschiedene Gruppen, wie lesbe’tween, Frauen in der Lebensmitte (~29+), die 2. Halbzeit für ältere Schwule und qyouth für queere junge Erwachsene (18-30), treffen sich im Club. Neben den zahlreichen Gruppentreffen organisiert der Sonntags-Club etwa 80 mehr...

Greifenhagener Straße 28, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg
S/U-Bahn: Schönhauser Allee

Google Maps >

SPARTACUS/FREILAND

*English Below Der Spartacus e.V. in Potsdam engagiert sich für eine bewusste Feierkultur, sowohl musikalisch als auch politisch. Als einziger basisdemokratisch selbstverwalteter Tanzclub der Stadt bietet er Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen und wöchentliche DJ-Lounges an. Das Ziel besteht darin, einen inklusiven Raum zu schaffen, in dem kreatives Feiern für Menschen ab 18 Jahren möglich ist, mehr...

Friedrich Engels Str. 22, 14473 Potsdam

Google Maps >

Stück – Bar

*English belowEine von Frauen geführte und queer freundliche Cocktailbar, in der Nähe des Schlesischen Tors in Kreuzberg. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 18:00 Uhr – 03:00 UhrWebseite: https://www.stueck36.deKontakt: mail@stueck36.deSozialemedien: Insta: @stueck36 Veranstaltung: „Stück: FLINTA* Thursday“Zeit: Donnerstags, ab 19:00Worum geht es? Ein wöchentlicher FLINTA*-Abend im Stück, der jeden Donnerstags stattfindet und eine Plattform für soziale Interaktion mehr...

Schlesische Straße 16, 10997 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn: Schlesisches Tor

Google Maps >

Tipsy Bear – Bar

*English below Eine Bar mit Drag-Shows, Karaoke-Abenden und Mini-Partys. Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 18:00 Uhr – 02:00 UhrFreitag und Samstag 18:00 Uhr – 03:00 UhrWebsite: https://www.tipsybearberlin.comKontakt: Info@tipsybearberlin.comSoziale Medien: Insta: tipsy_bear_berlin Veranstaltung: „Siblinx – A Night of FLINTA* Fun“Zeit: Am ersten Mittwoch im Monat, ab 20:00 UhrWorum geht es ? Eine monatliche FLINTA- Brettspielabend im Tipsy mehr...

Eberswalder Str. 21, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg
U-Bahn: Eberswalder Str.

Google Maps >

Wissensspeicher

Zahlreiche Queer-Feminist*innen haben viel Wissen gesammelt. Der Wissensspeicher versucht dieses Wissen zu bündeln und zugänglich zu machen.

Numerous queerfeminists have collected a lot of information. The Knowledge Hub strives to organize and share this knowledge and make it accessible.

Entstehung und Entwicklung von Safer Spaces

Safer Spaces, ursprünglich als physische Schutzräume für marginalisierte Menschen konzipiert, haben ihre Wurzeln in den 1960er Jahren. In dieser Zeit schuf die queere Szene in den USA Rückzugsorte, in denen queere Menschen fernab von Vorurteilen und Diskriminierung ihre Identität leben konnten. Parallel dazu dienten Safe Spaces in der Zweiten Frauenbewegung als Orte, an denen Frauen sich ungestört von männlichen Einflüssen über ihre Erfahrungen austauschen konnten.

Marginalisierung

Die Marginalisierung von sozialen Gruppen oder Individuen ist ein weitverbreitetes Phänomen, das auf verschiedene Merkmale wie ethnische Zugehörigkeit, Geschlecht, Religion, sexuelle Orientierung, Behinderung oder ökonomischen Status zurückzuführen ist. Diese Marginalisierung führt dazu, dass diese Gruppen weniger Zugang zu Ressourcen, Chancen und politischer Teilhabe haben, was zu systematischen Benachteiligungen führt. Marginalisierung ist ein komplexes Thema, das tief in sozialen Strukturen verwurzelt ist und von der Geschichte bis zur Gegenwart verschiedene Gruppen betrifft, die daran gehindert werden, sich vollständig in der Gesellschaft zu engagieren. Es ist wichtig, die Definition, Einflüsse und historischen Entwicklungen von Marginalisierung zu verstehen, um dieses bedeutende Thema besser zu erfassen.